Suche
Suche Menü

Kunst

Die Kunsthistorikerin Dr. Constanze Wilken über meine Kunst:

In der Ruhe und Abgeschiedenheit des Ateliers Rungholt entstehen die Werke des Künstlers.Atelier und Hof sind Teil eines Gesamtkunstwerkes, das der Besonderheit der Islandpferde gewidmet ist. Die Rungholter Islandpferde galoppieren und tölten ausgelassen und scheinen sich vorn auf dem Giebel des Hause vom Himmel auf die Erde ergießen zu wollen. Lebensfreude, Kraft und Schönheit vereinen sich in dem Bild. Hund und Hühner treiben sie vor sich her und symbolisieren das Miteinander aller Geschöpfe.

Einen wichtigen Platz unter den Motiven im Schaffen des Künstlers nimmt die norddeutsche Landschaft ein. Die unendliche Weite des Horizontes, manchmal begrenzt durch die klare Deichlinie, ungebändigte Sturmgewalten oder die Kraft des Meeres, das zerstört, neu erschafft, verändert – all das finden wir in diesen Bildern. Der jeweiligen Stimmung angepasst sind die Techniken, Farben – pastoser Auftrag, wirbelnde Farbmassen oder glatt, lasierend aufgetragene Farbschichten, die durchscheinend sind, den Blick fesseln, weil sich darunter mehr verbirgt.

Nicht von ungefähr ist Wolfgang Groß Freytags Werk politisch, engagiert und kontrovers. Harald Duwe war vor allem in den siebziger Jahren für Demonstrations- Industrie- und Gesellschaftsbilder bekannt. Die Kreuztragung, Ohne Ende, Kosovo und das zeitgenössische 5-teilige Werk Fracking gehören zu den wichtigsten Werken Groß-Freytags.